Graf Schwerin Schacht 3

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schachtdaten: Graf Schwerin Schacht 3
Schachtdeckel von Graf Schwerin Schacht 3 in 2010
Schachtdeckel von Graf Schwerin Schacht 3 in 2010
Bergwerk Graf Schwerin
weitere(s) Bergwerk(e) Lothringen-Graf Schwerin
Teufe (Größte Tiefe) 842 m
Schachtdurchmesser 5,00 m
Teufbeginn 1903
Betriebsende 1967
Sichtbar Schachtdeckel
Geographische Lage
Standort Castrop-Rauxel
Gemarkung Dingen
Strasse Schieferbergstraße
Koordinaten 51° 33′ 22″ N, 7° 21′ 0″ O51.556147.34996Koordinaten: 51° 33′ 22″ N, 7° 21′ 0″ O
Die Karte wird geladen …





Lebenslauf[1]

  • 1903 Teufbeginn als Wetterschacht 3 der Zeche Graf Schwerin.
  • 1906 Der Schacht geht in Betrieb, auch für Seilfahrt und Material.
  • 1910 Förderbeginn im Schacht.
  • 1914 Die Förderumg im Schacht wird eingestellt.
  • 1920 Wieder Förderung im Schacht.
  • 1933 Die Förderung im Schacht wird eingestellt.
  • 1961 Mit der Zusammenlegung der Zeche Lothringen und Graf Schwerin kommt der Schacht zur neuen Zeche Lothringen-Graf Schwerin.
  • 1967 Der Schacht wird stillgelegt.

Links

Quellen

  1. Joachim Huske: Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier. 3. Auflage, Selbstverlag des Deutschen Bergbau-Museums, Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9