Königin Elisabeth Schacht Hubert 2

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schachtdaten: Königin Elisabeth Schacht Hubert 2
Schachtdeckel von Hubert Schacht 2 in 2013
Schachtdeckel von Hubert Schacht 2 in 2013
Bergwerk Königin Elisabeth
weitere(s) Bergwerk(e) Friedrich Joachim, Katharina
Teufe (Größte Tiefe) 528 m [1]
Schachtdurchmesser 4,50 m [2]
Teufbeginn 1898
Betriebsende 1972
Geographische Lage [2]
Standort Essen
Gemarkung Frillendorf
Strasse Am Schacht Hubert
Gauss-Krüger-Koordinaten R 25 73316,80 - H 57 03980,30
Koordinaten 51° 27′ 56″ N, 7° 3′ 16″ O51.465657.054393Koordinaten: 51° 27′ 56″ N, 7° 3′ 16″ O
Die Karte wird geladen …





Lebenslauf [3]

  • 1898 Teufbeginn als Wetterschacht 2 neben Hubert Schacht 1 der Zeche Königin Elisabeth.
  • 1900 Der Schacht geht in Betrieb.
  • 1903 Förderbeginn im Schacht.
  • 1928 Die Förderung wird eingestellt.
  • 1931 Die Schachtanlage Hubert wird stillgelegt.
  • 1935 Die Schachtanlage wird wieder in Betrieb genommen.
  • 1955 Die Zeche Königin Elisabeth wird umbenannt in Zeche Friedrich Joachim.
  • 1961 Die Einbauten im Schacht werden ausgeraubt (ausgebaut).
  • 1966 Die Zeche Friedrich Joachim wird stillgelegt. Der Schacht bleibt offen zur Wasserhaltung und Wetterführung für die Zeche Katharina.
  • 1972 Die Zeche Katharina mit allen Schächten wird stillgelegt.

Bilder

Links

Quellen

  1. Ruhrzechenaus.
  2. 2,0 2,1 Hinweisschild am Schachtstandort.
  3. Joachim Huske: Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier. 3. Auflage, Selbstverlag des Deutschen Bergbau-Museums, Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9