Hugo Haniel Schacht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bot: Automatisierte Textersetzung (-DURCHMESSER = 6, +DURCHMESSER = 6.))
K (Lebenslauf ergänzt, Daten aus "Joachim Huske, Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier")
Zeile 2: Zeile 2:
 
| FOTO = Schacht Hugo Haniel.JPG
 
| FOTO = Schacht Hugo Haniel.JPG
 
| BILDBESCHREIBUNG1 = Position vom Schacht Hugo Haniel in 2013
 
| BILDBESCHREIBUNG1 = Position vom Schacht Hugo Haniel in 2013
| NAME = Hugo Schacht
+
| NAME = Hugo Haniel Schacht
| ALTERNATIVNAME = Hugo, Osterfeld 7
+
| ALTERNATIVNAME = Sterkrade, Hugo, Osterfeld 7
| BERGWERK = Hugo Haniel
+
| BERGWERK = Hugo
| WEITERES_BERGWERK = Hugo, Osterfeld
+
| WEITERES_BERGWERK = Oberhausen, Hugo Haniel, Osterfeld, Lohberg/Osterfeld
 
| TEUFE_JAHR = 1895
 
| TEUFE_JAHR = 1895
 
| AUFGEGEBEN_JAHR = 1993
 
| AUFGEGEBEN_JAHR = 1993
Zeile 25: Zeile 25:
 
| LAGE_UNGENAU =  
 
| LAGE_UNGENAU =  
 
}}
 
}}
 +
== Lebenslauf ==
 +
* 1895 Teufbeginn als Schacht Sterkrade der Zeche Oberhausen.
 +
* 1895 Ausgliederung aus der Zeche Oberhausen zur selbstständigen Zeche Hugo, wozu dieser Schacht nun gehört.
 +
* 1896 Bei 80m Teufe wird der Schachte wegen Wasserzuflüsse gestundet.
 +
* 1897 Der Schacht wird weitergeteuft.
 +
* 1898 Bei 175m Teufe geht der Schacht wegen Schwimmsandeinbruchs zu Bruch.
 +
* 1899 In 70m Tiefe wird ein Betonpropfen eingebracht.
 +
* 1900 Es wird eine zweite Tübbingsäule eingehängt und der Schacht gesümpft.
 +
* 1901 Der Schacht wird weiter geteuft.
 +
* 1904 Förderbeginn im Schacht.
 +
* 1931 Die Zeche wird stillgelegt und der Schacht kommt als Schacht Hugo zur Zeche Sterkrade mit der Funktion als Wetterschacht.
 +
* 1933 Der Schacht kommt als Schacht Hugo zur Zeche Osterfeld, die die Zeche Sterkrade übernimmt.
 +
* 1949 Der Schacht wird in Hugo Haniel umbenannt und wird als selbstständiger jedoch stillgelegter Betrieb Hugo Haniel ausgegliedert.
 +
* 1959 Der Betrieb und der Schacht werden wieder durch die Zeche Osterfeld übernommen. Der Schacht wird nun weiter Hugo Haniel genannt.
 +
* 1971 Der Schacht wird in Osterfeld Schacht 7 umbenannt.
 +
* 1989 Mit dem Verbund der Zechen Osterfeld und Lohberg kommt der Schacht zur Zeche Lohberg/Osterfeld.
 +
* 1993 Der Schacht wird verfüllt.
 
==Links==
 
==Links==
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Hugo_Haniel Wikipedia Zeche Hugo Haniel]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Hugo_Haniel Wikipedia Zeche Hugo Haniel]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Osterfeld Wikipedia Zeche Osterfeld]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Osterfeld Wikipedia Zeche Osterfeld]
 
*[http://www.zechensuche.de/oberhausen.htm Zechensuche]
 
*[http://www.zechensuche.de/oberhausen.htm Zechensuche]
 +
[[Kategorie:Zeche Oberhausen]]
 
[[Kategorie:Zeche Hugo (Oberhausen)]]
 
[[Kategorie:Zeche Hugo (Oberhausen)]]
 +
[[Kategorie:Zeche Sterkrade]]
 
[[Kategorie:Zeche Hugo Haniel]]
 
[[Kategorie:Zeche Hugo Haniel]]
 +
[[Kategorie:Zeche Lohberg/Osterfeld]]
 
[[Kategorie:Zeche Osterfeld]]
 
[[Kategorie:Zeche Osterfeld]]

Version vom 13. Februar 2014, 20:35 Uhr

Schachtdaten: Hugo Haniel Schacht
Position vom Schacht Hugo Haniel in 2013
Position vom Schacht Hugo Haniel in 2013
Andere Namen Sterkrade, Hugo, Osterfeld 7
Bergwerk Hugo
weitere(s) Bergwerk(e) Oberhausen, Hugo Haniel, Osterfeld, Lohberg/Osterfeld
Teufe (Größte Tiefe) 755 m
Schachtdurchmesser 6,65 m
Teufbeginn 1895
Betriebsende 1993
Sichtbar Schachtdeckel
Geographische Lage
Standort Oberhausen
Gemarkung Holten
Strasse Weseler Straße
Gauss-Krüger-Koordinaten R 25 56626.90 - H 57 10862.56
Koordinaten 51° 31′ 46″ N, 6° 48′ 55″ O51.5294216.815355Koordinaten: 51° 31′ 46″ N, 6° 48′ 55″ O
Die Karte wird geladen …





Lebenslauf

  • 1895 Teufbeginn als Schacht Sterkrade der Zeche Oberhausen.
  • 1895 Ausgliederung aus der Zeche Oberhausen zur selbstständigen Zeche Hugo, wozu dieser Schacht nun gehört.
  • 1896 Bei 80m Teufe wird der Schachte wegen Wasserzuflüsse gestundet.
  • 1897 Der Schacht wird weitergeteuft.
  • 1898 Bei 175m Teufe geht der Schacht wegen Schwimmsandeinbruchs zu Bruch.
  • 1899 In 70m Tiefe wird ein Betonpropfen eingebracht.
  • 1900 Es wird eine zweite Tübbingsäule eingehängt und der Schacht gesümpft.
  • 1901 Der Schacht wird weiter geteuft.
  • 1904 Förderbeginn im Schacht.
  • 1931 Die Zeche wird stillgelegt und der Schacht kommt als Schacht Hugo zur Zeche Sterkrade mit der Funktion als Wetterschacht.
  • 1933 Der Schacht kommt als Schacht Hugo zur Zeche Osterfeld, die die Zeche Sterkrade übernimmt.
  • 1949 Der Schacht wird in Hugo Haniel umbenannt und wird als selbstständiger jedoch stillgelegter Betrieb Hugo Haniel ausgegliedert.
  • 1959 Der Betrieb und der Schacht werden wieder durch die Zeche Osterfeld übernommen. Der Schacht wird nun weiter Hugo Haniel genannt.
  • 1971 Der Schacht wird in Osterfeld Schacht 7 umbenannt.
  • 1989 Mit dem Verbund der Zechen Osterfeld und Lohberg kommt der Schacht zur Zeche Lohberg/Osterfeld.
  • 1993 Der Schacht wird verfüllt.

Links