Kategorie:Zeche Glückauf Barmen

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite enthält alle Einträge der Zeche Vereinigte Adolar und der Nachfolgezechen Glückauf Barmen und Barmen in Sprockhövel.

Die Karte wird geladen …

Lebenslauf [1]

  • 1847 Der Zeche Vereinigte Adolar wird ein Geviertfeld verliehen, und es wird nachfolgend durch mehrere Stollen abgebaut.
  • 1898 Es wird ein tonnlägiger Förderschacht abgeteuft.
  • 1899 Es wird ein Wetterschacht abgeteuft.
  • 1903 Die Grubenbaue saufen ab, und es wird eine Dampfwasserhaltung aufgestellt.
  • 1904 Die Förderung wird eingestellt.
  • 1905 Die Förderung wird wieder aufgenommen.
  • 1907 Die stillgelegten Zechen Sonderbank und Vereinigte Verborgenglück werden erworben.
  • 1909 Teufbeginn des Förderschachtes Rudolf.
  • 1909 Durch die Konsolidation der Zechen Vereinigte Adolar und Vereinigte Verborgenglück entsteht die Zeche Glückauf Barmen.
  • 1910 Förderbeginn im Schacht Rudolf.
  • 1910 Die Zeche Glückauf Barmen wird umbenannt in Zeche Barmen. Der Förderschacht Rudolf und der tonnlägige Wetterschacht 2 sind in Betrieb.
  • 1914 Der Wetterschacht 2 wird abgeworfen.
  • 1921 Die Zeche Barmen wird zusammen mit anderen zur Zeche Alte Haase konsolidiert.

Quellen

  1. Joachim Huske: Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier. 3. Auflage, Selbstverlag des Deutschen Bergbau-Museums, Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9

Seiten in der Kategorie „Zeche Glückauf Barmen“

Diese Kategorie enthält nur die folgende Seite.