Kategorie:Zeche Fürst Hardenberg

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite enthält alle Einträge der Zeche Fürst Hardenberg in Dortmund.

Die Karte wird geladen …

Lebenslauf[1]

  • 1855 Die ersten Felder werden gemutet.
  • 1872 Teufbeginn von Schacht 1.
  • 1874 Die neue Gewerkschacht Fürst Hardenberg wird gegründet.
  • 1875 Wegen starker Wasserzufüllse werden die Teufarbeiten unterbrochen.
  • 1876 Die Teufarbeiten werden fortgesetzt. Förderbeginn.
  • 1879 Ein Grubenlüfter wird aufgestellt.
  • 1881 Durch Konsolidierung mit der Zeche Minister Stein kommt Fürst Hardenberg zur neuen Zeche Vereinigte Stein & Hardenberg.


  • 1945 Die Zeche Vereinigte Stein & Hardenberg wird in die beiden selbständig fördernden Anlagen Zeche Minister Stein und Zeche Fürst Hardenberg getrennt, wobei die Konsolidation bestehen bleibt. Dazu gehören die Schächte Fürst Hardenberg 1+2 und Minister Stein Schacht 6 (Ernst Brandi).
  • 1950 Der Schacht Minister Stein 6 wird an die Zeche Minister Stein abgegeben.
  • 1960 Fürst Hardenberg wird durch die Zeche Minister Stein übernommen, die Förderung wird eingestellt.

Quellen

  1. Joachim Huske: Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier. 3. Auflage, Selbstverlag des Deutschen Bergbau-Museums, Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9

Seiten in der Kategorie „Zeche Fürst Hardenberg“

Folgende 4 Seiten sind in dieser Kategorie, von 4 insgesamt.

Medien in der Kategorie „Zeche Fürst Hardenberg“

Folgende 6 Dateien sind in dieser Kategorie, von 6 insgesamt.