Glücksanfang Schacht Christian

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schachtdaten: Glücksanfang Schacht Christian
Position von Glücksanfang Schacht Christian in 2013
Position von Glücksanfang Schacht Christian in 2013
Bergwerk Glücksanfang
weitere(s) Bergwerk(e) Gottessegen, Güldene Sonne
Teufe (Größte Tiefe) 87 m [1]
Teufbeginn 1808
Betriebsende 1963
Sichtbar nichts
Geographische Lage [2]
Standort Dortmund
Gemarkung Löttringhausen
Strasse Schneiderstraße
Koordinaten 51° 26′ 53″ N, 7° 26′ 17″ O51.4481697.438046Koordinaten: 51° 26′ 53″ N, 7° 26′ 17″ O
Die Karte wird geladen …





Lebenslauf [3]

  • 1808 Inbetriebnahme als tonnlägiger Schacht Christian der Zeche Glücksanfang.
  • 1827 Der Schacht erhält einen Pferdegöpel.
  • 1858 Der Schacht erhält eine Dampfmaschine.
  • 1869 Der Schacht wird zur Förderung der Kohlen der Zeche Güldene Sonne verwendet.
  • 1903 Die Zeche und der Schacht werden durch die Zeche Gottessegen übernommen.
  • 1954 Der Schacht wird zur Bewetterung genutzt.
  • 1963 Stilllegung der Zeche Gottessegen.

Links

Quellen

  1. Ruhrzechenaus.
  2. Geologische Karte von Nordrhein-Westfalen 1:25000, Strukturkarte (dargestellt an der Karbon-Oberfläche), Geologisches Landesamt Nordrhein-Westfalen, Krefeld 1980-2000
  3. Joachim Huske: Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier. 3. Auflage, Selbstverlag des Deutschen Bergbau-Museums, Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9