Ewald Fortsetzung Schacht 1: Unterschied zwischen den Versionen

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bot: Automatisierte Textersetzung (-DURCHMESSER = 5, +DURCHMESSER = 5.))
K (Lebenslauf ergänzt, Daten aus "Joachim Huske, Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier"; Bild hinzugefügt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Infobox Schacht
 
{{Infobox Schacht
| FOTO = 1007040019.JPG
+
| FOTO = Ewald Fortsetzung 1 1007040019.JPG
 
| BILDBESCHREIBUNG1 = Protegohaube von Ewald Fortsetzung Schacht 1 in 2010
 
| BILDBESCHREIBUNG1 = Protegohaube von Ewald Fortsetzung Schacht 1 in 2010
 
| NAME = Ewald Fortsetzung Schacht 1
 
| NAME = Ewald Fortsetzung Schacht 1
 
| ALTERNATIVNAME = Grevel
 
| ALTERNATIVNAME = Grevel
 
| BERGWERK = Ewald Fortsetzung
 
| BERGWERK = Ewald Fortsetzung
| WEITERES_BERGWERK =  
+
| WEITERES_BERGWERK = Haard, Blumenthal/Haard
 
| TEUFE_JAHR = 1899
 
| TEUFE_JAHR = 1899
 
| AUFGEGEBEN_JAHR = 1999
 
| AUFGEGEBEN_JAHR = 1999
Zeile 25: Zeile 25:
 
| LAGE_UNGENAU =  
 
| LAGE_UNGENAU =  
 
}}
 
}}
 +
== Lebenslauf ==
 +
* 1899 Teufbeginn als Schacht 1 der Zeche Ewald Fortsetzung.
 +
* 1902 Beginn der Eigenbedarfsförderung.
 +
* 1903 Förderbeginn.
 +
* 1959 Der Umbau wird zum Zentralförderschacht umgebaut.
 +
* 1960 Der Schacht geht nach dem Umbau in Betrieb.
 +
* 1978 Die Zeche wird in Haard umbenannt.
 +
* 1992 Durch den Verbund der Zechen Haard und General Blumenthal kommt der Schacht zur neuen Zeche Blumenthal/Haard.
 +
* 1999 Der Schacht wird aufgegeben und stillgelegt.
 +
== Bilder ==
 +
<gallery>
 +
Datei:Zeche Ewald Fortsetzung Schacht 1 Grevel Protegohaube.JPG|Protegohaube von Ewald Fortsetzung Schacht 1 in 2014.
 +
</gallery>
 
==Links==
 
==Links==
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Ewald_Fortsetzung Wikipedia]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Ewald_Fortsetzung Wikipedia]
Zeile 30: Zeile 43:
 
*[http://www.ruhrzechenaus.de/recklinghausen/re-ewald-fortsetzung.html Ruhrzechenaus]
 
*[http://www.ruhrzechenaus.de/recklinghausen/re-ewald-fortsetzung.html Ruhrzechenaus]
 
[[Kategorie:Zeche Ewald Fortsetzung]]
 
[[Kategorie:Zeche Ewald Fortsetzung]]
 +
[[Kategorie:Zeche Haard]]
 +
[[Kategorie:Zeche Blumenthal/Haard]]

Version vom 27. Februar 2014, 20:05 Uhr

Schachtdaten: Ewald Fortsetzung Schacht 1
Protegohaube von Ewald Fortsetzung Schacht 1 in 2010
Protegohaube von Ewald Fortsetzung Schacht 1 in 2010
Andere Namen Grevel
Bergwerk Ewald Fortsetzung
weitere(s) Bergwerk(e) Haard, Blumenthal/Haard
Teufe (Größte Tiefe) 950 m
Schachtdurchmesser 5,45 m
Teufbeginn 1899
Betriebsende 1999
Sichtbar Protegohaube
Geographische Lage
Standort Oer-Erkenschwick
Strasse Ewaldstraße
Gauss-Krüger-Koordinaten R 25 87581,20 - H 57 23911,10
Koordinaten 51° 38′ 34″ N, 7° 15′ 52″ O51.6427217.264566Koordinaten: 51° 38′ 34″ N, 7° 15′ 52″ O
Die Karte wird geladen …





Lebenslauf

  • 1899 Teufbeginn als Schacht 1 der Zeche Ewald Fortsetzung.
  • 1902 Beginn der Eigenbedarfsförderung.
  • 1903 Förderbeginn.
  • 1959 Der Umbau wird zum Zentralförderschacht umgebaut.
  • 1960 Der Schacht geht nach dem Umbau in Betrieb.
  • 1978 Die Zeche wird in Haard umbenannt.
  • 1992 Durch den Verbund der Zechen Haard und General Blumenthal kommt der Schacht zur neuen Zeche Blumenthal/Haard.
  • 1999 Der Schacht wird aufgegeben und stillgelegt.

Bilder

Links