Erbstollen Christine & Schöndelle: Unterschied zwischen den Versionen

Aus zechenkarte
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Stollen | FOTO = Christine u Schoendelle 174932.jpg | BILDBESCHREIBUNG1 = Hinweisschild zum Stollenmundloch Erbstollen Christine & Schöndelle in 201…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 12. August 2019, 19:59 Uhr

Stollendaten: Erbstollen Christine & Schöndelle
Hinweisschild zum Stollenmundloch Erbstollen Christine & Schöndelle in 2019
Hinweisschild zum Stollenmundloch Erbstollen Christine & Schöndelle in 2019
Bergwerk Vereinigte Christine & Schöndelle
weitere(s) Bergwerk(e) Christine, Schöndelle, Crone
Länge 1.120 m [1]
Teufbeginn 1746 [1]
Betriebsende 1955 [1]
Sichtbar Schild
Geographische Lage [1]
Standort Dortmund
Strasse Mergelteichstraße
Koordinaten 51° 28′ 30″ N, 7° 28′ 7″ O51.4748727.468596Koordinaten: 51° 28′ 30″ N, 7° 28′ 7″ O
Die Karte wird geladen …



Lebenslauf [1][2]

  • etwa 1746 wird der Vortrieb dieses Erbstollens begonnen.
  • 1796 Die Zechen Christine und Schöndelle nehmen den Stollenvortrieb wieder auf.
  • vor 1840 kommt der Stollen mit der Konsolidation der beiden Zechen Christine und Schöndelle zur neuen Zeche Vereinigten Christine & Schöndelle.
  • 1841 kommt der Stollen mit der Konsolidation der Zeche Vereinigte Christine & Schöndelle zusammen mit weiteren Zechen zur neuen Zeche Crone.
  • 1893 Der Betrieb des Stollens wird eingestellt.
  • 1955 Das Stollenmundloch wird zugemauert.

Links

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Hinweisschild am Schachtstandort.
  2. Joachim Huske: Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier. 3. Auflage, Selbstverlag des Deutschen Bergbau-Museums, Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9